Aktuelles

Fertigstellung der ersten Photovoltaikanlage der BEG auf dem Dach der Sporthalle des WSV

Da die BEG rechtzeitig in der Entstehung des Neubaus der WSV-Sporthalle eingebunden war, konnten wir den Gerüstaufbau mit verwenden. Somit konnte schnell und sicher die Photovoltaikanlage durch die Firma Hörmann aus Bad Tölz montiert werden.
 
Parallel dazu wurde die EEG-Einspeisung beim Netzbetreiber Bayernwerk beantragt, deren Zusage wir am 3. Sept. 2014 erhielten. Da die neuen EEG-Vorschriften fordern, dass die Einspeiseleistung einer Photovoltaikanlage vom Netzbetreiber steuerbar sein muss, wurde uns am 7.11.2014 das notwendige Steuergerät zugestellt.
 
 
Somit konnte die BEG zusammen mit dem Elektriker der Bayernwerke (Foto mitte), Herrn Klaus Lindner, Projektleiter der Firma Hörmann (rechts), Herrn Fritz Gerneth, Projektleiter der BEG (links) und Kurt Scholz, Vorstand der BEG die Anlage angeschlossen werden.
 
Auf Grund der sehr guten Arbeitsausführung klappte alles auf Anhieb Die regenerative Stromeinspeisung begann dann ab 11:25 Uhr ins Netz. Trotz drüben Wetters - ohne Sonne - waren innerhalb einer halben Stunde auf den Stromzählern und Wechselrichtern eine Menge von 10 kWh grünen Stromes aufgelaufen. Der Innenausbau der Sportstätte verzögert sich noch etwas. Aber Herr Axenböck, Vorstand des WSV, kann nun vom teuren Baustellenstrom auf günstigeren Netzstrom und auf noch günstigeren sauberen Strom zurückgreifen.


 

BEG und REGE auf den wichtigen Konvents zur Bürgerenergie

Bayerischer Bürgerenergie Gipfel’14
Der gesamte Vorstand der REGE nahm am 12. Okt. 2014 an dem „bayerischen Bürgerenergiegipfel 2014“ in Pfaffenhofen (http://www.buergerenergie-bayern.org/seiten/bayerischer-burgerenergie-gipfel) teil.
Die Bürgerenergie Bayern e.V. (BEBay) ist unser bayerisches Sprachrohr um den vielen kleinen, lokalen und dezentralen Bürgergenossenschaften eine kräftige Stimme zu geben, die im Münchner Maximillianeum gehört wird.
Auch Nichtmitglieder können sich den Newsletter von BEBay bestellen.
Weitere Details finden Sie auch auf der Homepage des BEBay (http://www.buergerenergie-bayern.org/#top).
 

Bürgerenergiekonvent in Fulda
Einige Vorstände der REGE und BEG besuchten den Bürgerenergiekonvent am 17. und 18. Oktober in Fulda. Die Ergebnisse und Eindrücke sehen sie auf http://www.buendnis-buergerenergie.de/konvent/.
Mit der Mitgliedschaft und dieser Teilnahme unterstützt die REGE und BEG diese deutschlandweite Vereinigung „Bündnis Bürgerenergie e.V.“, die Bürgerenergiegesellschaften und Unternehmen vernetzt und Ihnen eine Stimme in der Bundespolitik verleiht.

Auch Nichtmitglieder können sich den Newsletter von BBEn bestellen.

 

 

Sonnenstrom für den Wintersportverein Glonn ist bürgerfinanziert

Das erste Projekt der Bürgerenergie im Landkreis Ebersberg eG (BEG) hat die erste große Hürde bravourös gemeistert. In nur 9 Tagen, 4 Stunden und 10 Minuten war das für die Genossen der Bürgerenergie zugeordnete Investitionsvolumen von 35.000 € bis auf den letzten Cent gezeichnet. Ein Großteil der Beträge wurde bereits auch überwiesen.
 
Nur die Mitglieder des Wintersportvereins Glonn haben noch ein kleines Kontingent frei zum investieren.
 
Die Installation der Photovoltaikanlage haben wir bereits parallel zur Investitionsphase beauftragt, so dass wir in Kürze die Anlage zum Abschluss bringen und an das Stromnetz anschließen können.
Melden Sie sich für den Newsletter an – oder noch besser – werden Sie Mitglied der Genossenschaft Bürgerenergie im Landkreis Ebersberg eG – alles online auf www.buergerenergie-ebersberg.de .
Damit ist die Informationsversorgung der nächsten Energie-Projekte in der Hand der Bürger für Sie sichergestellt.
Verschlafen Sie nicht die Energiewende im schönen Landkreis Ebersberg ! – seien Sie dabei – melden Sie sich an.

Unser Klimaschutzmanager im Fernsehen

Titelbild: 

Am Montag, 22. Sept. 2014 wird im Bayerischen Fernsehen in der Sendung „Unkraut“ um 19 Uhr ein Interview mit dem Klimaschutzmanager des Landkreises Ebersberg, Hans Gröbmayr, ausgestrahlt. Das Interview wurde auf dem neuen Dach des Wintersportvereins Glonn e.V. aufgezeichnet.

Passend zum Thema Energiewende und Klimaschutz wurde der Ort gewählt. Denn auf dem Dach entsteht derzeit das erste Projekt – eine Photovoltaikanlage - der Bürgerenergie im Landkreis Ebersberg. Die Finanzierung der Anlage wird von den Mitglieder des Wintersportvereins und den Mitgliedern der Bürgerenergiegenossenschaft durchgeführt.

Noch sind Beteiligungen möglich – wählen Sie das Menü "Projekte" oder den blauen Button „Zur Bürgerbeteiligung – Photovoltaik WSV Glonn - auf der Startseite.

Bürgerenergie Konvent in Fulda

Bürgerenergiewende am Ende? JETZT ERST RECHT!
 
Pfade einer bürgernahen und dezentralen Energiewende

17. und 18. Oktober 2014 in Fulda
 
2014 ist ein turbulentes Jahr für die Bürgerenergie. Durch die Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) und die Überarbeitung des Kapitalanlagegesetzbuchs werden Bürgerenergie-Akteuren neue Stolpersteine in den Weg gelegt. Wir sind jedoch überzeugt: Die Bürgerenergiewende geht weiter.

Jetzt erst recht! Zu einer Debatte über neue Chancen und Herausforderungen lädt das Bündnis Bürgerenergie (BBEn) e.V. ein. Seien Sie dabei, vernetzen sie sich und wählen Sie den „Rat für Bürgerenergie“. Informieren Sie sich und gestalten Sie die Energiewende mit.
 
Der Konvent richtet sich an alle interessierten Akteure und Experten der Bürgerenergie sowie an Fördermitglieder des BBEn und hat zum Ziel, Vernetzung und Wissensaustausch zu fördern.
 
Jetzt anmelden per Email an konvent@buendnis-buergerenergie.de!
(Anmeldeschluss ist der 1. Oktober 2014)
 
Programm  (hier finden Sie das Programm als pdf: BBEn)
 
Freitag, 17. Oktober 2014
Moderation: Britta Steffenhagen, Moderatorin und Schauspielerin
 
15:30 Uhr: Willkommen zum 1. Bürgerenergie-Konvent
Dietmar Freiherr von Blittersdorff, Aufsichtsratsvorsitzender des BBEn e.V.

15:35 Uhr: Gesellschaft und Politik am Energie-Wendepunkt
Bürgerenergie: Von den Stromrebellen zum Zugpferd der Energiewende
Ursula Sladek, Ökostrom-Pionierin und Trägerin des Deutschen Umweltpreises 2013
 
Bürgerenergie – oder zurück zu anonymen Großinvestoren?
Josef Göppel, Abgeordneter des Deutschen Bundestages (CSU)
 
16:15 Uhr: BBEn-Dialogforum 1: Stolpersteine und Pfade der Bürgerenergie
Das Bündnis Bürgerenergie im Dialog: Sprechen Sie mit Vertretern des BBEn über die EEG-Reform, geplante Ausschreibungsmodelle, dezentrale Märkte, das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) sowie über Optionen der regionalen und bundesweiten Vernetzung
 
18:00 Uhr: Chancen und Grenzen der Bürgerenergie – Bürger ≠ Profis?
Offenes Diskussionsforum mit Impulsvorträgen, u. a. von Hans-Josef Fell, MdB a.D.
 
19:30: Uhr Gemeinsames Abendessen
 
20:30 Uhr Erfahrungs- und Ideenaustausch mit Jazz, Saft, Wein und Bier
 _


Samstag, 18. Oktober 2014
 
09:00 Uhr: Packen wir‘s an! Wie wir die Bürgerenergie voranbringen können
Dr. Thomas Banning, Vorstandsvorsitzender des BBEn e. V.
 
09:15 Uhr BBEn-Dialogforum 2: Menschen auf dem Weg zu einer bürgernahen und dezentralen Energiewende
Die Bürgerenergiewende gemeinsam gestalten
Interaktive Foren
Der „Rat für Bürgerenergie“
Vorstellung der Kandidaten und Wahl des Rates
 
13:00 Uhr: Gemeinsames Mittagessen

14:00 Uhr: Aktiv für die Bürgerenergie
Worauf es jetzt ankommt
Neu gewählte Vertreter des Rats für Bürgerenergie

Ausblick auf die weiteren Schritte und Aktionen des Bündnis Bürgerenergie
Fabian Zuber, Geschäftsführer des BBEn e. V.
Dietmar Freiherr von Blittersdorff, Aufsichtsratsvorsitzender des BBEn e.V.
 
15:00 Uhr: Ende der Veranstaltung
 


Ort: Parkhotel Kolpinghaus Fulda, Goethestraße 13, 36043 Fulda, www.parkhotel-fulda.de
 
Tagungskostenbeitrag inkl. Verpflegung, ohne Übernachtung: 80 Euro für Nicht-Mitglieder, 50 Euro für Mitglieder (Der Tagungskostenbeitrag ist gem. § 4 Nr. 22 UStG steuerbefreit.) Zu den Zahlungsmodalitäten werden wir in Kürze weitere Informationen zur Verfügung stellen.
 
Übernachtungen sind selbstfinanziert und eigenständig zu buchen.
Im Parkhotel Fulda (Tel. 0661. 86 50-0 oder info@parkhotel-fulda.de) sowie im Holiday Inn Fulda (Tel. 0661. 833 09-07 oder info@holiday-inn-fulda.de) ist jeweils ein Zimmerkontingent für Teilnehmer mit dem Stichwort „Bürgerenergie-Konvent“ abrufbar bis 15.09.2014 bzw. solange der Vorrat reicht.

Weitere Übernachtungsoptionen finden Sie unter: www.tourismus-fulda.de

 
 
Wir sagen: Kommt mit, macht mit! 
Ihre BEG und REGE 

BEG jetzt amtlich registriert – 100. Mitglied wird beschenkt!

Was am 18. November 2013 mit der Gründungsversammlung begann, hat am 13. Juni 2014 seine amtliche Bestätigung erhalten: Die "Bürgerenergie im Landkreis Ebersberg eG" (BEG) ist nun im Genossenschaftsregister München eingetragen. Damit ist die BEG nun geschäftsfähig und voll handlungsfähig. 
 
"Nun können wir endlich unsere Projekte offiziell angehen. Obwohl es uns der Gesetzgeber mit dem neuen EEG nicht leicht macht, sind wir trotzdem überzeugt, die regionale Energiewende in Ebersberg tatkräftig und unaufhaltsam voranzutreiben“, freut sich Vorstand Carl Behmer.
 
Sein Kollege Kurt Scholz bemerkte: "Der positive Start der Genossenschaft mit über 70 Gründungsmitgliedern kann nun weiter vorangetrieben werden. In Kürze werden wird das 100ste Mitglied begrüssen können“. 
 
Auch Vorstand Hans Zäuner strahlte: "Für unser 100stes Mitglied haben wir ein tolles Begrüßungsgeschenk -  ein 'Windrad' ist bereits in Auftrag gegeben
Hier auf dieser Plattform hat man jetzt noch die Chance, 100stes Mitglied der BEG zu werden". 
 

Klärwerk in Glonn als Geldanlage

Per Mausklick zur Wende

 

Quelle: SZ, Regionalteil Ebersberg, 19.04.2014

Premiere bei der REGE

 

Quelle: Hallo Ebersberg,Grafinger Anzeiger, 23.04.2014

 

Zur Beteiligung offen! Photovoltaikanlage „Klärwerk“ Glonn

Es ist soweit! Das erste REGE-Projekt ist jetzt zur Beteiligung für alle Glonner geöffnet! Pünktlich zu Ostern, nämlich am Samstag, den 19. April, kann gezeichnet werden. Das PERFEKTE Geschenk für sich selber oder Ihre Liebsten! 
 
Mit einer Beteiligung unterstützen Sie die Energiewende in Ihrer Gemeinde und profitieren von bis zu 3% Rendite. Diesen Vorteil müssen Sie sich schnell sichern - denn das Vorzeichnungsrecht für Glonner Bürger endet bereits am 10. Mai und dann können sich alle Bürger(innen) des Landkreises beteiligen. 
 
Sie wollen 0,25% Bonuszins für die Gesamtlaufzeit erhalten! Werden Sie Mitglied in der BEG eG und zeigen Sie dauerhaft Ihr Engagement für Ihren Landkreis. Zukünftige Beteiligungsmöglichkeiten haben Sie dann immer einfach im Blick.
 
Interesse geweckt?
Weitere Information finden Sie in unserem Projektprospekt unter www.buergerenergie-ebersberg.de/photovoltaik_glonn
 
Sind auch Sie dabei? 
 

  

Inhalt abgleichen